Sa: 9:00 - 18:00 So: Geschlossen
0162 4597771
drive@testpoint-dortmund.nrw

Einwilligungserklärung

Einwilligungserklärung

Hiermit willige ich gemäß Art. 9 Abs 2 .lit. a DSGVO ein, dass Test-Point als Auftragsverarbeiter im Sinne der DSGVO meine folgenden personenbezogenen Daten verarbeitet, speichert und ausschließlich der Testperson zugänglich macht:

Anrede, Vor- und Nachname, Adresse, Geb.datum, Email Testperson, Test Ergebnis

Zweck dieser Verarbeitung ist die sichere und schnelle Übermittlung des Testergebnisses (negativ / positiv / kein Ergebnis) an den Betroffenen sowie die Erstellung eines gültigen Testergebnis-Zertifikates (Befund). Hierzu erhält der Betroffene nach Testung je nach eingesetzter Labor-Software entweder auf einer Visitenkarte einen 8-stelligen Code samt Link ausgehändigt, über den die Testperson exklusiven Zugang zum Testergebnis und dem Zertifikat erhält.

Oder die Testperson erhält nur per Mail einen individuellen Link, über den der Betroffene sich mit seiner Email Adresse, und mit weiteren beim Kauf angegebenen Daten authentifiziert, so dass er das Testergebnis einsehen und das Zertifikat herunterladen kann. Welche Daten er jeweils für die Authentifizierung benötig (z.B. PLZ und Geburtsdatum), wird in der Mail erläutert.

In beiden Varianten wird die Testperson per Mail informiert (an die beim Kauf angegebene Email-Adresse des Teilnehmers), sobald das Testergebnis vorliegt und zum Abruf bereitgestellt ist. Der Zugang zum Testergebnis und Zertifikat ist dann 24h gültig, danach können weder Ergebnis noch Zertifikat mehr aufgerufen werden.

Im Falle einer kostenlosen Bürgertestung nach §4 TestV Bundesregierung (Antigen-Test mit Kostenübernahme durch die Krankenkasse ab 8. März 2021) erfolgt die Verarbeitung oben genannter Daten auch zwecks Abrechnung mit der kassenärtzlichen Vereinigung. 

Unberührt davon bleibt im Falle einer Positiv-Testung die Meldepflicht ans örtliche Gesundheitsamt durch den Betreiber des Testzentrums, die auf Grundlage der rechtlichen Verpflichtung nach §6 Abs.1 Nr.1 lit. t) Infektionsschutzgesetz erfolgt.

Je nach Anlass für die Testung und den Zweck des Zertifikats kann die freiwillige Angabe einer Dokumenten-Nr. (Personalausweis oder Reisepass) sowie der Nationalität erforderlich sein. Zweck dieser Verarbeitung ist die Erstellung eines mit allen Pflichtangaben vollständigen Zertifikats, da in manchen Ländern die Ein- oder -Ausreise ohne diese Angaben auf dem Zertifikat nicht möglich ist – bitte Reisebestimmungen beim Auswärtigen Amt genau prüfen.